Ohne Sinn und Verstand

Bloggen ist ja irgendwie das twittern für Leute, die auch lieber einen Anruf tätigen, als sich in 160 Zeichen einen abzubrechen. Das da inhaltlich trotz größerer Wortanzahl nicht immer allzu viel Mehrwert bei rumkommt ist eine andere Sache. Um aber den längst vergessenen Delling des Monats zu gewinnen (ja Kristian, du kannst hier fame zurückgeben!) […]

Zweiter Vorname: Gefahr

Ich habe gerade ein Eis gegessen und mir gleich danach ein Glas Cola eingeschenkt. Und: ICH LEBE NOCH! Alles, was man mir als Kind beigebracht hat scheint sich als eine einzige große Lüge aufzutun. Morgen gehe ich mit vollem Magen schwimmen! Wenn das mal nicht ein MythBuster-ähnliches TV-Format abgeben würde. Vielleicht sollte ich das schnell […]

Leitungswasser Kicktipp EM 2008

Cross-promotion ist besonders wichtig, wenn man nicht in der Lage ist virales Marketing zu initiieren. Was so unglaublich gut klingt, dass man es fast schon für sich stehen lassen könnte ist eigentlich nur ein Gedankengang gewesen, der mir am Ende der Idee kam, doch mal für unsere lustige Fußball Europameisterschaft Leitungswasser Kicktipp Runde 2008 ein […]

Grand Prix Protokoll

Gestern Abend saßen Armin und ich beisammen, um dem Eurovision Song Contest zu folgen. Hier ist eine Mitschrift unserer Gedanken und Einschätzungen unterteilt in Plus (+) und Minus (-) Punkte sowie gesonderte Kommentare. Rumänien + Italienisches Flair – wenig rumänische Klischees (Klebstoff schnüffelnde Kinder + Armut) auf der Bühne, Jeans beim Opernsänger, die Frau sieht […]

3:49

3:49 – Vielleicht bin ich doch nicht für den Konsum von Alkohol gedacht. Nachdem ich gestern also völlig ohne Abendbrot mit dem Bier trinken schon um 19 Uhr begonnen hatte, war ich um 21 Uhr so gut betrunken und müde, dass ich wusste, mein Abend ist hier zu Ende. Auch der gute Döner auf dem […]

10-12-10-12 oder andersrum?

Es ist kein Segen, einen Ping-Pong-Stundenplan zu haben, der einen um zwölf, zehn, zwölf, zehn Uhr in die Universität schickt. Jeder der schon mal Tischtennis gespielt hat, weiß, wie schnell man sich dabei verzählen kann. Und ungefähr so ging es mir auch. Da dachte ich, Montag zehn Uhr, das ist hart, wenn man mal außerhalb […]

Four girls, one glass of beer

Ein vollkommen leerer Bierschuppen ist eigentlich eine paradiesische Erscheinung, auch wenn vielleicht in Anbetracht des guten Wetters draußen gerade keine Seltenheit mehr. Ich habe mich trotzdem gefreut, als ich in mein Stammetablissement trat und einem ruhigen Abend entgegen sah. Nachdem ich mich niedergelassen und das Zeitungsstudium aufgenommen hatte kam verstreut ein Trupp gerader fertiger Abiturientinnen […]

Wer hoch sitzt

In meinen Notizen von vor einer gefühlten Ewigkeit fand ich gerade Folgendes: Was mag der Mann, der sich auf dem Hochsitz zu Tode gehungert hat, in seinen letzten Tagen geschrieben haben? Wird jemand sein Tagebuch herausbringen und wird es jemand lesen wollen? Ich glaube, ich schon. Meine kürzlich dazu angestellten Recherchen ergaben wenig Gehaltvolles, lassen […]