Nicht schon wieder … Aphorismen

Ich weiß, dass ich eventuell langsam wie besessen davon wirke und sicher dem ein oder anderen damit auch gewaltig auf den Keks gehe, mitunter auch schon mir selbst, aber ich muss doch noch mal bei diesen Aphorismen einhaken. Mein Eindruck soweit ist ja, dass Aphorismenbücher das Ergebnis eines kreativen Geistes sind, der zwar gute Ideen […]

Nomen's land

Das Spiegel-Interview mit Philip Roth und die über Technorati herausgefundenen 0 Fans unseres kleinen Experimentes hier, haben mir eines wieder mal vor Augen geführt. Wir müssen persönlicher werden, mehr preisgeben oder zumindest so tun. Und wie kann man gut so tun und sich doch immer wieder herausziehen? Richtig! Mit einem Alter Ego. Aber so eines […]

Ab jetzt jeden Tag!

Im Fontblog feiert man dieser Tage 1000 Einträge in nur einem Jahr, was sensationell ist, zumal es da ja fast immer um irgendwas mit Inhalt, um mal nicht Substanz zu sagen, geht. Andere haben da durchaus weniger zu berichten, schreiben aber trotzdem jeden Tag, schon allein, weil man dadurch so wunderbar an Profil verliert und […]

Wenn ich sterben sollte…

…könntest du dann bei mir zu Hause meine Pornos entsorgen und diese Sachen, du weißt schon, all das Zeug, das meiner Mutter das Herz brechen würde?! Nachdem ich eine Aussage dieser Art innerhalb einer Woche in zwei verschiedenen Filmen gesehen habe, ist es Zeit ein wenig darüber nachzudenken, wie zeitgemäß eine solche Aussage heutzutage noch […]

Das Liebesleben meines Mannes

Heute mit exklusivem Vorlauf. Neulich Nacht überkam mich im Schlaf die Idee für eine, so war ich mir zumindest während ich schlief sicher, wunderbare Geschichte, eventuell sogar romantauglich. Auch nach dem Aufwachen fand ich die Idee eigenartig aber gut. Also setzte ich mich an meinen Küchentisch, um mir selbst diese Geschichte zu erhalten. Meine Freundin, […]