Tag 9 – San Francisco – Das Omelette des Todes

alternativer Titel dieses Eintrags: No pictures for you! Wechselkurs 1€/1,361$ Das Ende rückt unaufhaltsam immer näher. Das ist eine allgemeingültige Wahrheit, der sich keiner entziehen kann, meist denkt man aber in größeren Zusammenhängen, so dass es einem wenig auffällt. Was unsere Reise anging, und im Speziellen die Zeit in San Francisco, gab es aber kein […]

Kochen mit Leitungswasser – German Patty Melt

Bei Burgern, wie bei Bratwürsten, ist nicht allein das Fleisch ausschlaggebend, sie stehen und fallen zumeist mit der Qualität des Brötchens. Umso erstaunlicher also, dass man im Lori’s Diner in San Francisco eine Variante angeboten bekommt, die das Brötchen durch zwei Scheiben getoasten Brots ersetzt und dabei auch noch unglaublich gut schmeckt. Richtig praktisch wird […]

Tag 8 – San Francisco – Park Life

  alternativer Titel dieses Eintrags: You can be the piggy-in-the-middle! Wechselkurs 1€/1,361$ Nur eines der vielen Autos in SF, die schon zu Columbos Zeiten über amerikanischen Asphalt rollten Butter bei die Fische, der Stuhlgang stellt den Reisenden vor die größte Aufgabe im Urlaub. Wohnt man im Hotel/Hostel mit eigenem Bad, ist es schön, dort zu […]

Tag 7 – San Francisco – Patty Melt Madness

alternativer Titel dieses Eintrags: Love, Achim! Wechselkurs 1€/1,361$ Zum Frühstück sind wir in das kleine Café in Inner Richmond vom Vortag gegangen (»Blue Danube«). Dort gab es ein paar leckere Sandwiches, Salat und eine Chicken Soup (amerikanisch-euphemistisch für Hühnerbrühe). Auf einer Karte hatten wir etwas entdeckt, dass sich »Love Achim« nannte und das wir dann […]

Tag 6 – San Francisco – California, here we come

alternativer Titel dieses Eintrags: We’re no couple… Wechselkurs 1€/1,3501$ Das irdische Gleichgewicht ist ein kostbares Gut, es sorgt dafür, dass die Welt nicht untergeht. Und da wir nicht wollten, dass die Welt untergeht, und schon gar nicht, wenn wir im Urlaub sind, weil dann die Gefahr besteht, dass wir nicht mehr rechtzeitig nach Hause kommen, […]

Protokoll einer Reise

Inzwischen ist genug Zeit vergangen, seit Armin und ich aus den USA zurück sind, so dass vermutlich auch der letzte das Interesse an einer Berichterstattung verloren hat. Genau der richtige Zeitpunkt also, um ein Protokoll der einzelnen Etappen, ergänzt um ein paar Anekdoten, Empfehlungen und mehr oder minder passende Bebilderung anzubieten. Außerdem haben nicht nur […]