Rentner hängen rum

Urlaub im Altenheim Seine Mutter schunk uns eine Reise, eine Reise an den Ort unserer Wahl. Grundsätzlich ein herrliches Angebot. Natürlich nahmen wir es wahr. Mir wurde aus Zeitmangel die Organisation überlassen. Was nehmen wir da… Hm. Madrid, Malaga, Rom oder Lissabon? Malle! Geil, waren wir noch nie, ist bestimmt schön. Also gebucht los gehts. […]

Was? Hab nicht zugehört…

Jeder kennt es, jeder ist sagenhaft genervt. Man schlendert an einem schön verregneten Mittwoch Nachmittag gegen 16 Uhr die, mit Baustellen zugepflasterte Marienburger Strasse entlang und wird immer wieder von langsamen und plötzlich stoppenden Gespannen, bestehend aus einer Mutter, einem Kinderwagen mit darin befindlichen Säugling oder Kleinkind und eventuell noch einigen mitgeführten, trantütigen Kindergartenkindern bei […]

Die Lehre vom Wickeln des Tuches

Ist man eine gute Mutter, so wickelt man sein Kind möglichst aufwändig irgendwie an seinem Körper fest, habe ich gelernt. Wer nicht schleppt ist eine Rabenmutter, so lautet die einhellige Meinung der Prenzlauer Berger Mütter. Was das für die einzelne Mutter, das Individuum sozusagen, für schwerwiegende Folgen haben kann, interessiert dabei keinen, so scheint es. […]

Von Yoga, Pilates und „Felgenkreis“….

Schon vor der Geburt unseres Prachtkerlchens besuchte ich einen Kurs im nahegelegenen Yogastudio. Der Kurs nannte sich „Yoga für Schwanger“ und fand jeden Montag gegen 10 Uhr statt. Ich, als alter Anhänger, machte mich seinerzeit also los zum Studio wo ich, dank dickem Bauch, schonmal total fertig ankam. Den anderen Baldmamas ging es nicht anders […]

Oekomuetter vom Prenzlauer Berg? Will da einer was drüber wissen?

So, nun mal kein Audiobeitrag sondern eine ernsthafte Frage in die „Runde“… In Folge meiner neu erlangten Mutterschaft, ist es mir vergönnt, Einblicke in das Mysterium „Prenzlauerbergmütter und ihrer Handlungsgrundlagen“ zu erlangen. Inzwischen habe ich mich gut assimiliert und überlege nun, sowohl meine Erfahrungen „da draussen“, als auch mein eigenes Tun zu dokumentieren. Es böte […]

B E R L I N

Wer hätte gedacht, dass ich mal mit Heimweh an die Pissetunnel des Bahnhofs Lichtenberg denken würde? Ich nicht! Ich hätte auch nicht gedacht, dass mir der metallische Geruch der Bahngleise am Alex oder die Geräusche der Flügelschläge einbeiniger Tauben so fehlen könnten. Ich habe jahrelang keinen Fuß aus dem warmen Nest meiner Heimatstadt gesetzt und […]

Huhn

Wie jeden Tag stehen mein Typ und ich vor der Wahl des Tages: Mittagessen. Es gibt da verschiedenste Möglichkeiten, die eine Entscheidung wirklich nicht leicht machen und immer wieder zu kleineren Streitigkeiten, in unserer sonst eher formschönen Beziehung, führen. In einer Stadt wie Berlin kann man unter mannigfaltigen Anzählen von Fressbuden wählen, der Vietnamese an […]

so macht man das

Dienstag der 4. Oktober 2011 wird von nun an als der Tag meines Beitrittes in die Welt der Erwachsenen, in zahlreichen posthum veröffentlichten Artikeln, Büchern, wissenschaftlichen Abhandlungen und so weiter, Erwähnung finden. Nicht nur, dass ich nach 3 Gläsern Rotwein die folgenden 2 Tage ausserstande bin, mich normal zu artikulieren, sondern auch die Tatsache nun […]

Der Freitag Abend vor´m Fernseher

Heute entschied ich mich, nach einem ausgedehnten Mutter- Tochter Tag in 7 Zentimeter Absätzen, dann doch für den Abend vor dem Fernseher daheim. Zu Beginn mäanderte ich noch voller Hoffnung durchs Programm und fand mich bald in einer „Sechzigerjahre“ Dokumentation über das alltägliche Leben der Bevölkerung und deren witzige Schattenseiten wieder. So wurden in den […]