The pervert's guide to cinema

When we spectators are sitting in a movie theatre, looking at the screen… You remember, at the very beginning, before the picture is on, it’s a black, dark screen, and then light thrown on. Are we basically not staring into a toilet bowl and waiting for things to reappear out of the toilet? And is the entire magic of the spectacle shown on the screen not a kind of a deceptive lure, trying to conceal the fact that we are basically watching shit, as it were?

– Slavoj Zizek in Sophie Fiennes‘ „The pervert’s guide to cinema“

Teil 1 des ganzen war ein recht kurzweiliges Vergnügen, auch wenn etwas intensivere psychoanalytische Vorkenntnisse als die meinigen sicherlich zu einem tieferen Verständnis beigetragen hätten. Trotzdem eine Empfehlung schon allein weil man mit Hilfe von Zizeks Filmauswahl recht einfach feststellen kann, welche Filme man möglichst schnell noch nachsehen sollte, um bei eventuellen Filmkanondiskussion vollends auf der Höhe zu sein.

Veröffentlicht von konrad.

Eighty percent of success is showing up.

Schreib einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.