Street Name Art

Einem urbanen Künstler passt es zunehmend immer weniger, wenn man ihn Street Artist nennt. Der Begriff grenzt die Vielseitigkeit der künstlerischen Betätigungsfelder zu sehr ein. Wo aber passt die Bezeichnung »Street Art« besser, als wenn es um Straßen, ihre Namen und deren Beschilderung geht? Rund um den Helmholtzplatz in Berlin-Prenzlauer Berg findet sich diese Kunst zunehmend, im wahrsten und doppelsten Sinne des Wortes, Witzes und Wortwitzes.

Ich weiß nicht, wie lange es diese Menge an überarbeiteten Straßenschilder schon gibt, die »Träumerstraße« habe ich allerdings schon vor ein-zwei Wochen gesehen. Dass aber inzwischen fast jede der angrenzenden Straßen einen alternativen Namen bekommen hat, war mir neu. Dank eines Hinweises meiner Eltern konnte ich aber heute noch eine Runde mit dem Rad drehen und ein paar Bilder davon machen.

Und so ging es dann…

traeumermoehren.jpg
die »Träumerstraße« entlang, vorbei am »Möhren Salat«…

traeumerflunker.jpg
…über die die »Flunkerstraße« hinweg…

traeumerschneemann.jpg
…vorbei an der »Schneemannstraße« und rund um den Helmholtzplatz…

koketteschneemann.jpg
…zur »Kokettestraße« und wieder zurück…

zappel.jpg
…weitere lustige Schilder suchend auf der »Zappelallee«…

flunkerstargate.jpg
…um nach etwas erfolgloser werdender Suche noch mit der »Flunkerstraße/Stargate Straße« versöhnt zu werden.

Eine sehr schöne Idee also, die leider ein wenig an der etwas stümperhaften Umsetzung scheitert. Schriftarten und -größen passen nicht ganz zu den Schildern und die weißen Aufkleber heben sich etwas zu stark von den doch schon angegrauten Tafeln ab, so dass nur für einen kurzen Augenblick der Eindruck entstehen kann, jemand könnte tatsächlich auf die Idee gekommen sein, den Straßen solch seltsame Namen zu geben.

Abgesehen von der sehr gedrängten »Schneemannstraße« und der nicht so lustigen »Kokettestraße«, die man ja auch einfach »Nettestraße« hätte nennen können, waren ein paar schöne Ideen dabei, von denen »Zappelallee« und »Flunkerstraße« sicherlich die besten sind. Warum allerdings noch niemand die Danziger Straße in »Ranzige Straße« umgetauft hat, bleibt mir unerklärlich.

Veröffentlicht von

konrad.

Eighty percent of success is showing up.

2 Gedanken zu „Street Name Art“

Kommentar verfassen