Verdammt, wie deutsch von mir #1

Es gibt Momente im Leben, da schämt man sich für sich selbst, es gibt Momente, da schämt man sich für andere und für alles andere gibt es Mastercard. Für die auch nicht sehr seltenen Augenblicke, in denen man sich statt für die eigenen Taten mal „nur“ für die eigenen Gedanken schämt, gibt es jetzt die neue Reihe „Verdammt, wie deutsch von mir“.

Heute mit folgender Situation: Als die junge Mutter ihren VW Halbtransporter entgegen der Fahrtrichtung vor dem Café parkte ging mir ein „Na, das musste jetzt natürlich unbedingt sein“ durch den Kopf.

Irgendwie platzwartig von mir.

In (beinahe) den Worten des Bundespräsidenten: Dafür schäme ich mich sehr.