Wassermelone

Eigentlich ist das totaler Quatsch mit dem Titel „Wassermelone“, denn obwohl die auf dem Tisch lag an dem ich saß, hab ich davon doch erst gekostet nachdem ich einen meiner Gedanken geäußert habe. Langsam frage ich mich, ob ich noch erwähnen muss, dass ich dafür ausgelacht wurde… Meine Frage war folgende: Was machen die Musikgrößen, […]

Wasserbomben

Während bei mir im Hof Kinder die genaue Schreibweise von Wörtern wie Schwanz oder Fotze erörtern und sich dabei die Zeit mit dem guten alten Spiel „Fang die Wasserbombe oder du wirst nass“ vertreiben, frage ich mich, was eigentlich aus den Kindern geworden ist. Zu meiner Zeit, ja, ich glaube es fängt langsam an, dass […]

Scheisse

Ich nehme es gleich vorweg, meine eigentliche Idee, ein wenig zum Thema „Scheiße“ zu recherchieren und eine Zusammenstellung meiner Ergebnisse zu präsentieren habe ich verworfen. Grund ist schlicht und ergreifend die unerträgliche Vielzahl an Ergebnissen. Man könnte hier jetzt ja großartig Links angeben, die ein paar interessante Sachen aufgreifen, aber man kann auch einfach selbst […]

Der Satz des Tages

Ich komme leider nicht mehr darauf, über welche Wege ich mich damals dafür beworben habe, eine überregionale Tageszeitung für kostenlos zu bekommen. Es gibt aber in jedem Fall Wege dorthin, so man Student ist. Jedenfalls hatte ich Mitte April ein Schreiben von der Welt in meinem Briefkasten, in dem mir berichtet wurde, wie sehr man […]

Es war Sommer in Berlin

Während sich die pucklige Verwandschaft vom Lande über das ’schlechte‘ Wetter beschwert, sind wir Berliner ausschließlich damit beschäftigt auf der Welle des Klimawandels aus unseren Klamotten zu fließen. Die die es noch schaffen, schleppen sich in die städtischen Parks um sich den Restverstand verdampfen zu lassen und die winterliche Kellerbräune in ein sommeradäquates Kirsch- bis […]

Gute Fahrt

Letzten Mittwoch war ich mit Matthi nach Bremen gefahren, um dort seine Mappe von der Kunsthochschule wieder abzuholen. Es sollte ein Tag der Fehlentscheidungen werden. Morgens sind wir statt wie erst gedacht über Hamburg und also über Pankow Berlin verlassend einfach im Sinne der Abwechslung über die Seestrasse und die Stadtautobahn und irgendwie dann über […]

Das Salbei-Bier

Samstag Abend, vielleicht war es auch erst der späte Nachmittag, saß ich in Strausberg in einer Hängematte. Marie hat mir zuvor die große guided tour durch den elterlichen Garten präsentiert und dabei auch erklärt, welcher Strauch Salbei ist und welcher nicht. Flauschig muss er sein, aber nicht zu flauschig, dann ist das nämlich wieder etwas […]